Bürozeiten:
Mo-Do: 9:00 bis 18:00
Bürozeiten:
Fr: 9:00 bis 16:00
 
Telefon:
05341-2849402

Author: elsterit

Top News

Spectre & Meltdown Prozessorlücken

Zu den bekannten Prozessorlücken Spectre & Meltdown hat die AV Test GmbH aus Magdeburg bisher 139 Schadcode Varianten identifiziert.

Securepoint Antivirus Pro erkennt alle diese Varianten zuverlässig und beweist damit einmal mehr seinen Anspruch, sowohl bei der Erkennung als auch bei der Performance, eines der besten Antivirenprogramme weltweit zu sein.

Business-Frühstück am 22.2.2018

Die Elster ITplus GmbH lädt Sie am 22.2.2018 von 9 bis 12 Uhr zu einem Business-Frühstück ein.

Themen: IT- und Netzwerksicherheit, Dokumentenmanagement, GoBD Archivierung, EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO)

Datenschutz erhält neue Priorität!
Am 25. Mai 2018 wird die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO) vollumfänglich in Kraft treten.

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie gern über die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO) informieren und
Ihnen aufzeigen, wie wir Sie bei der Umsetzung der anstehenden Aufgaben unterstützen können.

Betroffen von der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO) sind sämtliche öffentliche und nicht öffentliche Stellen,
die personenbezogene Daten verarbeiten.

Wissen Sie . . .
. . . was GoBD oder Langzeitarchivierung bedeutet?
Wer muss archivieren?
Archivieren Sie Ihre Mails bereits?

Bei uns erfahren Sie warum Sie es müssen und was passiert, wenn Sie es nicht tun.

Wissen Sie . . .
. . . was Botnetze sind und wie Sie verhindern, dass Spam-E-Mails ihr System lahmlegen?

Sollten wir Sie neugierig gemacht haben, dann kommen Sie zu uns, zum Business Frühstück am 22.02.2018 von 9 bis 12 Uhr.

Anmeldung bis 30.01.2018 unter: 05341-2849402

Top News

Spectre & Meltdown und Securepoint Produkte

Am 03. Januar 2018 veröffentlichte das Project Zero Team von Google drei Angriffsvektoren (CVE-2017-5753, CVE-2017-5715, CVE-2017-5754), die unter den Namen „Spectre“ und „Meltdown“ zusammengefasst wurden und so auch den Endanwender erreicht haben.

Da es sich um einen Hardwarefehler handelt, der in den CPUs verankert ist, sind grundsätzlich alle Produkte betroffen, die Intel-CPUs verwenden.

Unser Antivirus für Windows ist indirekt durch das von Microsoft veröffentlichte “Not-Update” betroffen. Zur Eindämmung der Angriffsvektoren auf die CPU, wurden verschiedene Teile des Betriebssystems verändert, die Auswirkungen auf alle Antiviren-Programme haben.

Unser Team bereitet derzeit ein Update vor, um die Kompatibilität zum Microsoft-Update sicherzustellen. Microsoft hatte das Update gestern unangekündigt für Windows 10 veröffentlicht.

Die Veröffentlichung des Securepoint Antivirus Pro Update ist für den 10.01.2018 geplant.

Unsere Produkte laufen bei den meisten Kunden auf dedizierter Hardware (Appliance). Für unsere Appliances besteht derzeit ein sehr geringer Impact, da auf den Appliances von Securepoint nur definierte, zugelassene Software betrieben wird. Dadurch ist die Ausführung von Schadcode generell kaum möglich und extrem unwahrscheinlich. Aus diesen Gründen stufen wir das Problem für unsere Appliances derzeit als sehr gering ein. Gleichwohl werden wir in Kürze entsprechende Kernel/Betriebssystem-Fixes veröffentlichen.

Virtualisierte Systeme sollten jedoch upgedated werden. Die meisten aktuellen Betriebssysteme von Microsoft etc. sind von dem Problem in der CPU betroffen. Wir empfehlen, die Virtualisierungsumgebung schnellstmöglich, nach der Verfügbarkeit eines Patches durch den Hersteller, zu aktualisieren.

Info

Warum es vorteilhafter ist, neue Hardware einzusetzen.

1. Arbeitsaufwand für alte Systeme der IT ist höher (defekte Hardware, längere Installationszeiten, Wartung und Pflege).

2. Versteckter arbeiteverlust beim Mitarbeiter: Zeiten beim Starten und Herunterfahen  des Systemes , Abeitsablauf stockt bei langsamen Programmstarts (z. B. Outlook).

3. Auf älteren PC’s ist oft die Verwendung aktueller Software nicht möglich. Dadurch können Sicherheitsprobleme entstehen.

Info

Full-Service

Vollumfängliche Beratung beim Aufbau oder bei der Aktualisierung Ihrer IT-Umgebung. (Rechner, Drucker, Monitore, Server, Netzwerk, Router, Firewalls)

Archiv

CEBIT

Europas Business-Festival für Innovation und Digitalisierung.

Hannover, Deutschland

24. 6. bis 28. 6. 2019

Top News

Securepoint Update 11.7.2.2 ab sofort erhältlich

Voraussetzung ist lediglich eine aktuell gültige Lizenz

Schnell – Schneller – Securepoint UTM 11.7
Die Basis der neuen UTM-Software wurde von Grund auf überarbeitet. Dies führt zu einer enormen Steigerung der Performance,
bei gleichzeitiger Reduktion von notwendigen Systemressourcen.
Der Portfilter ist jetzt bis zu 2 x schneller, VPN Verbindungen können dank AES-Beschleunigung (Hardware abhängig)
bis zu 30 % mehr Daten transportieren. Außerdem bootet die UTM nun ca. 40 % schneller.

Captive Portal
Ein gesichertes Gästenetzwerk, mit Zugriff auf das Internet, gehört zu jedem modernen Netzwerk. Mit der neuen Securepoint UTM 11.7 wird dies nun direkt möglich.

Eine vorgeschaltete Seite, das sogenannte Captive Portal, zeigt den Gästen die Nutzungsbedingungen, denen sie für den Netzwerkzugriff zustimmen müssen. Optional ist auch die Einrichtung einer Benutzerauthentifizierung möglich

LTE/UMTS Unterstützung
Die Mobilfunk-Unterstützung wurde in der Securepoint UTM 11.7 grundlegend überarbeitet und unterstützt jetzt auch LTE.

Nach dem Update auf die Securepoint UTM 11.7 und ein entsprechendes Modem vorausgesetzt, kann LTE mit der aktuellen Hardware (Black Dwarf G2, RC100 und RC200) sowie mit zukünftigen Appliances genutzt werden.

Verbesserte Sicherheit
Der hohe Sicherheitsstandard der Securepoint NextGen UTM-Firewall wurde mit der Version 11.7 weiter verbessert. Die neue Firewall schützt Sie unter anderem vor DNS-Rebinding Angriffen.

Neue Verfahren wie SNI helfen dabei, SSL Interception noch besser nutzbar zu machen. Zu diesem Zweck wurden alle aktuellen Verschlüsselungsverfahren, inkl. Elliptic Curve, in die neue UTM 11.7 integriert

  • Weitere Neuerungen
  •  Besserer Spam-Report
  • Benutzername und die E-Mail-Adresse werden angegeben
  • leere Reports können unterdrückt werden
  • alternativer Hostnamen für URL der UTM im Report
    Portfilter
  •  Freigabe der Administration nun auch mit dynamischen Hosts (spDYN)
    bis zu 2 x schneller
  •  HTTP/HTTPS/Web-Filter
  • verbesserte Konfiguration und Ergebnisse
  •  Unterstützung von SNI (HTTP Proxy)
  •  Administration
  • neue verbesserte Wizards
  •  mehr Portlets auf einer Seite (Responsive)
  •  Diverses
  • automatische WLAN Kanalsuche
  • höherer VPN Durchsatz (AES Beschleunigung)
  • Hyper-V Support verbessert
  •  Bearbeitung der Quarantäne deutlich beschleunigt